IP-Adresse:
Informationen
Was ist eigentlich eine IP?

Die IP ist die im Internet einmalige Nummer, die man zugewiesen bekommt, wenn man sich in das Internet einwählt. Bei Standleitungen und DSL Kunden ist die IP bei jeder Verbindung weitgehend gleich. IPs sind in 4 Teile geteilt in der Form XXX.XXX.XXX.XXX . Jeder dieser Teile stellt ein Netz da, wobei zwischen Class A, B, C und Class D Netzen unterschieden wird. Je nach Provider ist das ClassA unterschiedlich, ClassB für die Region und das Netz, C und D als variable Nummern für die individuelle Kennzeichnung der Surfer. So kann anhand der Logdateien auf Servern, die laut EU 3 Monate gespeichert werden müssen, jeder zurückverfolgt werden.

Was ist ein Proxy Server?

Ein Proxy Server ist ein Computerprogramm für Dienstnetzwerke, das die Daten im Datenverkehr vermittelt. Vorteil ist, das mann oft auch als Externer auf solche Programm per IP zugreifen kann. Das Programm ist irgenwo auf der Welt installiert. Seine Funktion als Proxyserver nimmt es dann ein, wenn wir die IP in unser Proxyfeld des Browser eintragen und darüber surfen.

Wo bekomme ich einen Virenscanner?

Es gibt im Internet schon eine Menge guter, kostenloser Virenscanner. Der auf dem deutschen Markt wohl verbreitetste Scanner ist der AntiVir Virenscanner. Im Internet zu finden unter free-av.de. Diese Tool hat auch kostenlose Updates.

Welche Firewall ist zu empfehlen?

Firewalls gibt es im Internet wie Sand am Meer, doch nur wenige Firewalls sind wirklich gut und zu empfehlen. Kostenpflichtig sind einige, wie Norton sehr gut, Eine der wenigen empfehlenswerten kostenlosen Firewalls ist die ZoneAlarm Firewall. In Ihrer Grundsprache englisch, schützt diese Firewall den PC for allerlei Viehzeug. Viren, Trojanerund Hoax müssen draußen bleiben.